Vor kurzem hat Enterprise Estonia beschlossen, sieben Entwicklungszentren der Kreativindustrie staatliche Unterstützung in Höhe von 1,4 Millionen Euro zu gewähren. Zu diesen gehört auch Elevator Startups von ADM, welches seit vier Jahren Startups in den Bereichen Marketing und Medientechnologie unterstützt.

Elevator Startups nahm seinen Anfang im Jahr 2015, als die ADM-Gruppe, Age McCann und die Division in den Kultuurikatel umzogen. Unter dem neuen Dach wurden die Unternehmen von der der Wunsch neue Ideen auszuprobieren und umzusetzen, und so begannen sie gemeinsam die Ausarbeitung und Entwicklung dieser Ideen zu unterstützen. Heute ist aus Elevator Startups schon eine ganze Reihe von Startups hervorgegangen, darunter zum Beispiel Frank.AI und Ööloom.

Für den Hauptpartner von Elevator Startups, ADM, war der Inkubator war besonders wichtig, da er es ermöglichte, ihre eigenen Mitarbeiter zu ermutigen, an neuen Ideen zu arbeiten, die nicht unbedingt mit ihrer täglichen Arbeit zusammenhängen. Aber auch das Gegenteil ist eingetreten – im Inkubator hat man sich auf Innovation und Produktentwicklung konzentriert, was dann gerade dazu beigetragen hat, die tägliche Arbeit zu besser zu machen. Insofern war Elevator Startups auch eine Lern- und Entwicklungsplattform für die eigenen Mitarbeiter von ADM.

Jaak Ennuste, Leiter von Elevator Startups, erklärte in einer EAS-Pressemitteilung, dass Elevator Startups sehr erfreut darüber ist, dass die Interessen von Enterprise Estonia und dem Accelerator zusammenfallen und dass Elevator Startups einen guten Partner gefunden hat: „Ohne Unterstützung würden wir weiterhin mit zwei bis drei Firmen pro Jahr arbeiten, aber gemeinsam können wir viel mehr Firmen dabei helfen ihr Potential zu verwirklichen.“

„Elevator Startups ist für uns mehr als nur ein Inkubator für neue Unternehmen. Für uns ist es definitiv eine Plattform, die es uns ermöglicht, in Innovationen zu investieren, sowohl von Startups als auch von unseren eigenen Mitarbeitern, die oft tolle Ideen haben, die aber Zeit und Unterstützung benötigen. Die Entscheidung von Enterprise Estonia, zusätzliche Finanzmittel für Elevator Startups bereitzustellen, wird es uns sicherlich ermöglichen, die Startups, die hierher zu uns kommen, besser zu unterstützen und noch mehr als bisher zu tun“, so Riho Pihelpuu, Leiter von ADM.

 

Ziel von Enterprise Estonia ist es, kreative Unternehmen zu unterstützen, indem deren Wertschöpfung und Exportkapazität durch Entwicklungszentren gesteigert wird, in denen beginnenden Kreativunternehmer ihre Produkte und Dienstleistungen entwickeln können.

Eine solche Unterstützung ist heute besonders wichtig, da die Kreativwirtschaft ein zunehmend beliebter Sektor ist, der derzeit etwa 3 % der estnischen Wirtschaft ausmacht. Enterprise Estonia ist seinerseits der Ansicht, dass es für ein weiteres rasches Wachstum des Sektors notwendig ist, in Entwicklungszentren zu investieren, die in der Lage sind, kreative Unternehmen auf ihrem Entwicklungsweg zu unterstützen und sie auf ausländische Märkte zu bringen.

ADM Interactive

E-mail: info@adm.ee
Registernummer: 10474271
Steuernummer: EE100046715

Tallinn

Kultuurikatel, Põhja pst 27a, Tallinn, 10415
Phone: +372 617 7600

London

124 City Road, London, EC1V 2NX, United Kingdom
Phone +44 7451 213604

Berlin

Schulstr. 13, 13507 Berlin
Phone: +49 30 374 334 69